CZ | ENG | DE

Die Burg Buchlov (deutsch Buchlau)

Das interessanteste Objekt in der ganzen Umgebung von Leopoldov ist zweifellos die Burg Buchlov. Ihre Entstehung fällt in die erste Hälfte des 13. Jh. Sie wurde vom tschechischen König als strategische Verteidigungsfestung und Verwaltungszentrum gegründet. Dieses Zentrum verfügte über Gerichtsbarkeit und das so genannte Jagdrecht. Der älteste Burgteil bestand aus Wehrtürmen, einem Wohnpalast und einer Kapelle. Diese wurde in den 80er Jahren des 18. Jh. nach dem Muster der St. Chapelle bei der Königsburg in Paris gebaut. Auch wenn die Burg im ständigen Besitz des Königs bis zum 16. Jh. war, wurde sie oftmals zur Kaution der Adeligen.

Das Schloss Buchlovice (deutsch Buchlowitz oder Buchlau)

Das Gebiet Smraďavka gehört zur Gemeinde Buchlovice, wo das Schloss Buchlovice dominiert. Das reich geschmückte Barockschloss wurde angeblich für die Ehefrau von Jan Dětřich z Petřvaldu erbaut. In der Schlossumgebung breitet sich ein weiträumiger englischer Park aus. Das Schloss wurde an der Wende vom 17. zum 18. Jh. gebaut, in den 20er Jahren des 20. Jh. wurde es dann leicht umgebaut und adaptiert; dieses Aussehen bewahrt es sich bis heute. Im Areal finden verschiedene Kulturveranstaltungen, einzigartige Fuchsienausstellungen und es gibt hier auch eine Schlossvinothek.

Aussichtsturm auf der Erhebung Brdo

Der einzigartige steinerne Aussichtsturm auf dem Brdo im Marsgebirge ragt stolz empor. Kein Wunder, er steht auf dem höchsten Punkt des Marsgebirges (587 m). Der Aussichtsturm wurde feierlich am 28. 10. 2004 eröffnet. Es geht um den ersten modernen Aussichtsturm, der als echter, steinerner Turm aus der so genannten Kyklopenmauer erbaut ist. Sein Autor ist Svatopluk Sládeček. Außerdem warten auf Ihren Besuch der Aus- 5 - sichtsturm und der Archeoskansen bei Modrá und schließlich zum Beispiel der bekannte Wallfahrtsort Velehrad.

Die Burg Cimburk

Diese Burg wurde in den Jahren 1320 – 1330 auf dem 421m hohen Hügel gebaut. Der Hügel war im südlichen Teil durch eine Landenge mit einem bergigen Kamm verbunden. Der Gründer Bernart z Cimburka befolgte französische Muster, die in unser Land im größeren Maß zur Zeit von Jan Lucemburský (Johann von Luxemburg) durchdrangen. Der französische Einfluss ist vor allem in der Zergliederung (die eigene Burg und die Vorburg – durch einen kleinen Hof getrennt) offenbar. Jeder Burgteil hatte seinen eigenen Wehrturm. Der Hauptturm wurde auf einer bergigen Klippe aufgebaut. Durch diese führte eine Fallbrücke. Trotz allen Maßnahmen wurde Cimburk erobert und jetzt ist sie eine sehenswürdige Ruine.

Reiten

Auch die Pferdeliebhaber kommen bei uns auf ihre Kosten. Unweit von Leopoldov liegt nämlich eine Ranch namens Nevada, wo sich Ihre Augen nicht nur an schönen Hengsten und Stuten weiden können, sondern Sie können auch diese reiten.

Ski laufen

Nicht einmal im Winter langweilt sich bei uns jemand. Es ist möglich eine der nahe liegenden Skipisten zu besuchen. Zu den beliebtesten gehört die Piste in Stupava oder Na Břístku.

Ballonflug

Wollen Sie sich die Schönheit des Marsgebirges und der ganzen herrlichen Umgebung von der Vogelperspektive ansehen? Wir empfehlen Ihnen einen Ballonflug. Mehrere Infos über dieses unvergessliche Erlebnis finden Sie unter www.balony.eu


Barborka

Basilika in Velehrad

Das Denkmal Großmährens in Staré Město

Mährische Weinwege

Das Freibad Koryčany